Die Wildspitzbahn am Pitztaler Gletscher ist eine der beeindruckendsten Seilbahnen der Alpen. Sie führt auf den Hinteren Brunnenkogel (3.440 m) und ist damit die höchste Seilbahn Österreichs.

Video: Fahrt mit der Wildspitzbahn

Skibetrieb von September bis Mai

Die Achtergondelbahn ist die zentrale Anlage im Skigebiet des Pitztaler Gletschers. Skibetrieb in dem seit 1983 bestehenden früheren Ganzjahresskigebiet ist von Mitte September bis Mai. Für Fußgänger ist die Bahn auch im Sommer in Betrieb. In der Bergstation gibt es das Café 3.440 m. 

Bauarbeiten dauern zwei Sommer lang

Die Wildspitzbahn wurde im Herbst 2012 eröffnet. Sie führt nicht, wie es der Name vermuten lässt, auf den höchsten Berg Nordtirols und dem nach dem Großglockner (3.798 m) zweithöchsten Berg Österreichs. Die Wildspitze (3.774 m) hat man von der Bergstation aber bei schönem Wetter sehr gut im Blick. Die Bauarbeiten für die Wildspitzbahn dauerten vom Frühjahr 2011 bis zum Herbst 2012. Gebaut wurde hauptsächlich im Sommer. Die Bahn ersetzte die seit 1989 bestehende Pitz Panoramabahn. Die insgesamt 61 Kabinen der Firma Doppelmayr sind mit Sitzheizung ausgestattet, die Fahrzeit dauert knapp 6 Minuten. Im Gegensatz zur Pitz Panoramabahn wurde bei der Wildspitzbahn auf eine Mittelstation verzichtet.

Höhenunterschied 591 Meter

Die Wildspitzbahn ist eine kuppelbare Einseil-Umlaufbahn. Die schräge Länge beträgt 2.008 m, sie überwindet von der Talstation (2.849 m) in der Nähe der Bergstation der Gletscher-U-Bahn Pitz-Express bis zur Bergstation (3.440 m) einen Höhenunterschied von 591 m. Die Förderleistung beträgt 2.185 Pers./Std., die Gäste werden mit einer Fahrgeschwindigkeit von 6 Metern pro Sekunde, das sind 21,6 Kilometer pro Stunde, transportiert.

Trainingsgebiet für Weltcupasse

Die Piste an der Wildspitzbahn ist zum Saisonstart Mitte September jeweils die erste Abfahrt, die am Pitztaler Gletscher geöffnet wird. Im unteren Teil sorgen Schneedepots dafür, dass die Abfahrt im gletscherfreien Bereich bis zur Talstation der Wildspitzbahn schon so früh geöffnet werden kann. Im Herbst wird an der Wildspitzbahn ein großes Trainingsareal präpariert, auf dem sich die Weltcupasse auf die neue Saison vorbereiten.